René Char

(1907, L’Isle-sur-la-Sorgue – 1988, Paris)

Die Sonne der Wasser
Osiris Heft 5  Albert Camus – René Char. Einsam und Gemeinsam   1998

 

 
   
 
René Char
Die Sonne der Wasser

Schauspiel für ein Fischergemälde
Vorwort, hrsg. und übersetzt von Curd Ochwadt
164 S., Leinen, 1994
Verlag Lambert Schneider ISBN 978-3-89086-789-2 ISBN 3890867898
ISBN 978-3-921160-10-7 ISBN 3921160103 ISBN 978-3-7953-0922-0 3795309220
antiquarisch, Bestellung direkt beim Rimbaud Verlag
€ 18,-   beim Verlag bestellen
 

 

Erzählt wird die – auf wahren Ereignissen beruhende – Geschichte der Fischer von Saint-Laurent. Ihr einfaches und glückliches Leben wird eines Tages für immer gestört: eine Papierfabrik leitet ihre Abwässer in den Fluß. Die Fischer fühlen sich zum Widerstand herausgefordert. Da sie bei der Verwaltung der Wasser und Forsten keine Unterstützung finden, entschließen sie sich, selbst etwas zu unternehmen …

«In Zukunft läuft das Gift nicht mehr in die Erde, sondern ins Wasser, direkt, ohne daß irgend jemand was dagegen tut. Und wir hier versuchen, uns zu erinnern, wie eine Forelle ausgesehen hat …»

«Worüber beklagen sie sich, sie, die Fischer von Saint-Laurent? Vierhundert Jahre lang seid ihr begünstigt worden. Trotzdem wollen Sie wohl nicht, daß der Fortschritt in der Welt Ihretwegen aufhört?»

 
René Char (1907–1988) war zur Zeit der deutschen Besatzung Frankreichs im 2. Weltkrieg Mitglied der Résistance. Nach früher Zusammenarbeit mit André Breton und Paul Eluard begann 1934 seine Abkehr vom Surrealismus. Heute gilt er als einer der Klassiker der Moderne.
Werke u.a.: «Feuillets d'Hypnos» (dt. «Hypnos. Aufzeichnungen aus dem Maquis»), «Fureur et Mystère» (dt. «Zorn und Gedächtnis»).

 

 
 
Osiris
Zeitschrift für Literatur und Kunst
Heft 5. 1998

Albert Camus – René Char. Einsam und Gemeinsam
20 Abb., 93 S., brosch., 1998
ISBN 978-3-89086-829-5 ISBN 3890868290
€ 20,-   beim Verlag bestellen
 
 

 

Aus dem Inhalt:

K. O. Götz:
für René Char

Horst Wernicke:
Albert Camus – René Char: Gemeinsame Gegenwart

René Char:
Geburt und Anfang einer Freundschaft

Albert Camus:
René Char

René Char:
Ich will über einen Freund sprechen

Horst Wernicke:
Aus Camus’ Tagebüchern und Briefen an René Char

Horst Wernicke:
Zur Verteidigung des Essays «L'Homme révolté»

Horst Wernicke:
«Nur die einfachen Soldaten begehen Verrat»

Albert Camus:
Widmungen und Vorwort

René Char:
Texte aus dem Buch «La Postérité du Soleil» (franz. / dt.)

René Char:
Drei Gedichte (franz. / dt.)
    Le Bulletin des Baux / Der Bericht von Les Baux (franz. / dt.)
    La faux relevée / Die erhobene Sense (franz. / dt.)
    L'éternité à Lourmarin / Die Ewigkeit zu Lourmarin (frz./dt.)

Albert Camus – René Char:
Schluß – Sätze

Horst Wernicke:
«Pensée de midi»: Griechisches Denken

Anhang

René Char:
Die Aktion der Gerechtigkeit ist erloschen

 
Weitere Hefte der Zeitschrift Osiris

 

 

Alle unsere Titel können Sie in jeder guten Buchhandlung bestellen.

Alternative: Bestellung beim Verlag via info@rimbaud.de

zurück

www.rimbaud.de

Impressum

AGB und Widerrufsbelehrung

Datenschutzerklärung

© 2006-2016 Rimbaud Verlag